In den Unterlagen von Josef  Köhler werden viele Namen genannt, an andere Namen kann ich mich erinnern und es sind hunderte Bilder von ihm, seinen Kollegen und Freunden und von wahrscheinlich wichtigen Ereignissen vorhanden.

Auf dieser Seite werde ich Namen und Zeitbezüge nennen, die ich (noch) nicht eindeutig zuordnen kann und ich werde Bilder von Personen und Ereignissen einstellen, die nicht datiert sind und deren Bezug mir nicht bekannt ist.

Über ein Feedback zu den Bildern oder Namen wäre ich sehr erfreut.

Diese Seite wird ständig aktualisiert.

1923 bis 1942

Zu den folgenden Bildern schrieb mir Rudolf Schneider:

Volksschule Fleyh

Volksschule Fleyh

Das  Klassenbild muß die erste Klasse der Volksschule Fleyh (1. bis 3. Schuljahr) im Jahre 1932 sein. Auf ihm erkenne ich die Tränkner Gertrud (siebte von links in der zweiten Reihe von unten, Jahrgang 1924) und den Schindler Hubert (fünfter von links, oberste Reihe, Jahrgang 1925). Ich erkenne aber nicht Tränkner Karl (Jahrgang 1925, vermutlich der vierte von links, oberste Reihe) und vermisse auch meinen zweiten Bruder Franz (Jahrgang 1925).

Josef Köhler: obere Reihe 4. von rechts

Volksschule Fleyh

Volksschule Fleyh

Das Klassenbild ist sicher noch älter und dürfte aus der Zeit um 1930 stammen. Es zeigt die erste Klasse der Volksschule Fleyh. Auf diesem Bild erkenne ich nur meine Cousine Martha Köhler (fünfte von links, dritte Reine von unten).

Josef Köhler: untere Reihe 1. von links

weitere Namen: Erna Höbelt (später verh. Brom), Karl Tränkner, Hubert Schwabe (später in Helmbrechts), Josef Slabyhoudek

1942 bis 1948

Hans Riess (Absolvent der zentralen Antifa Schule Krasnogorsk und Frontbeauftragter des Nationalkomitees Freies Deutschland), Josef Brom

1948-1950

Am 31.3.1950 wurden als Bürgen genannt (Studienbewerbung Uni Leipzig): Willy Steinmeyer – Volksbildungsministerium der DDR, Karl-Heinz Schidt (eventuell auch Karl-Heinz Schmidt) – Außenministerium der DDR, Hans Bomheuer – Ministerium des Innern der DDR HA VA

Meeting

Bei einer Versammlung

Gruppe von Ordensträgern

Männer mit Orden

Mit Ordensträgern

Mit Ordensträgern

Wer kennt den Saal?Wahrscheinlich zwischen 1949 und 1951 nahm Josef A. Köhler (vorn links) an einer Versammlung teil. Das Bild zeigt den Saal mit markanten Lampen. Vielleicht gelingt es mir mit der Hilfe der Leipziger Gruppe diesen Saal zu identifizieren. Sollte es das Objekt heute noch geben, dann wäre evt. eine weiterführende Recherche möglich.

1951 – 1953

Horst Lange; Leipzig

1954 – 1965

Hier muss ich den Zeitraum etwas größer fassen, da die Namen und Bilder nicht genau auf einen engen Zeitrahmen einzuordnen sind.

Namen – SED Stadtleitung Leipzig: Fritz Baier, Gen. Jahn, Gen. Billhardt, Gen. Eisengräber, Gen. Leuschner

Im Zusammenhang mit der Verhaftung vom 24.12.1959: Willy Sehnert, Gerth Rauschenbach, Erich Rauschenbach, Wolfgang Höher

Namen von Kollegen: Ernst Hassenrück, Leo – Peter Rudel, Jonny (Johnny) Schneider, Fietje (Name nicht bekannt, war mit 14 Jahren im Lager bei  Workuta, daher die Bekanntschaft), Armin Pfützner, Horst Dressler, Herbert Liebscher, Anatoli Lewtschischin, Leonid Klebleev

Mit Freunden oder Kollegen 50er

Mit Freunden oder Kollegen 50er

Mit Kollegen 50er

Mit Kollegen 50er

unbekannte Familie 50er oder 60er Jahre

unbekannte Familie 50er oder 60er Jahre

unbekannte Familie 50er oder 60er Jahre

unbekannte Familie 50er oder 60er Jahre

Kommentar posten oder setze einen Trackback

Bisher keine Kommentare zum Artikel

  1. Bisher keine Kommentare

Kommentar posten



Kommentare zu diesem Artikel über RSS 2.0-Feed verfolgen